Operation Dart vs Werder Fighter

by Birger Schulz on 19. November 2011

Am 17.11.2011 trafen die Mannschaften Operation Dart und Werder Fighter in der Kneipe „Litfass“ aufeinander.  Mit ca. 10 Minuten Verspätung fingen die Mannschaften mit den Doppel-Spielen an.  Operation Dart musste an diesem Abend auf Benjamin „the Power“ Wilken verzichten, da dieser lieber arbeiten wollte. Werder Fighter mussten die „Nicht-Anwesenheit“ von Nils, Emrah und Christian verkraften.

Es spielten für Operation Dart: Björn Jacobs, Detlef Schröder, Michael „ich hab n Schnupfen“ Düker und Birger Schulz gegen Kay „ich habe keine Zeit“ Brikul, Jens Marose, Michael „Köddel oder Ködel (?)“  Klein und Marco Westerholt. Gegen 21:00 Uhr traf das Uhrgestein Bernd Kammerzehl ein und wurde für Kay „the Wizzard of Werder“ Brikul ersetzt.

Michael und Birger kämpften gegen ein extrem eingespieltes Team: Kay und Jens. Beide schienen jedoch Probleme zu haben, ins Spiel zu finden. beide Parteien spielten sich eher schlecht als recht runter. Bereits der erste Satz ging schon in Runde 10 an die Spieler von Werder Fighter. Operation Dart konnte hier nur hinterher gucken.  Im zweiten Satz, sah es dann schon ganz anders aus. Der Dartopa Michael konnte sehr gut mitpunkten und Birger schaffte es ebenfalls schon in der zehnten Runde den Satz zu gewinnen. Im dritten Satz, den die Spieler von Operation Dart durch das grandiose (Achtung Sarkasmus!) Ausbullen von Birger anfangen durften, hatten die beiden Werderaner jedoch die Nase vorn und checkten ohne großes Zögern aus. 2:1 für Werder Fighter.

Das zweite Doppel verlief glücklicherweise besser für Operation Dart.  Zeitweise jedoch mit erheblichen Schwächen auf beiden Seiten. Nach einem sehr guten Wurf folgte in der Regel ein „sehr Schlechter“.  Björn und Detlef behielten die Nerven und checkten „sauber“ zum 2:0 aus.

Birger durfte nun gegen die Lebende Legende ran.  Kay hatte bereits angekündigt, keine Zeit zu haben und machte dies an der Dartscheibe sehr deutlich. Er bimmelte, das einem die Ohren klingelten. Mit Hängen und Würgen konnte Birger im ersten Satz nur hinterher werfen und verlor in der siebten (oder war es sogar die sechste?)  Runde den ersten Satz. Im zweiten Satz wurden die Plätze gewechselt, Kay startete und durfte diesmal Birger hinterher hecheln. Der zweite Satz ging an Operation Dart. Im dritten Satz hauten sich beide Spieler die hohen Scores um die Ohren und Kay konnte sich erfolgreich durchsetzen. Ein sehr schönes erstes Spiel!

Parallel bekam es Ernie mit Michael Klein zu tun. Ernie schien nun „warm“ geschmissen zu sein und lieferte ein richtig starkes Spiel, dass er gleich mit 2:0 gewinnen konnte.

Michael spielte gegen Kay. Trotz seines Schnupfens, spielten Michael und Kay „auf Augenhöhe“. Michael verpasste leider seine Checkchance(n), Kay nicht und siegte souverän mit 2:0 gegen Mr. Schnupfen.

Zeitgleich spielten Detlef und Marco gegeneinander und Marco hatte mit der „Klingelwut“ von Detlef zu kämpfen, fast mit jeder Aufnahme konnte Detlef einen „Klingler“ verbuchen. Dennoch kam Marco in beiden Sätzen noch bedrohlich nahe. Schlussendlich setzte sich Detlef dann mit 2:0 durch.

Ernie hatte nun mit einem sehr stark spielenden Marco zu tun. Er selbst konnte an seine vorangegangene Leistung nicht anknüpfen und musste sich mit 0:2 geschlagen geben.

Michael Klein trat gegen Detlef an und wurde in einem kurzem Intermezzo mit 2:0 von Detlef geschlagen.

Im Spiel der Kapitäne trafen nun Jens Marose und Birger Schulz aufeinander. Birger profitierte davon, dass Jens seinen „Stand“ nicht finden konnte und sehr linkslastig geworfen hat. Zudem verpasste er seine Checkchance(n) und Birger konnte einen glücklichen 2:0 Sieg eintragen.

Die erste Hälfte war geschafft und es stand 5:5 für Operation Dart.

Ernie spielte nun gegen Jens. In einem spannendem Spiel trennten sich beide mit 1:2 für Werder Fighter.

Birger bekam es mit Marco zu tun. Beide Spieler gaben sich keine Blöße und lieferten sich ein starkes Spiel. Am Ende konnte Birger mit einer Nasenlänge Vorsprung zum 2:1 Sieg auschecken.

Mr. Schnupfen spielte zeitgleich gegen „Ködel“. In einem eher ungewöhnlichem Spiel konnte sich Michael gegen Michael durchsetzen und verbuchte für Operation Dart einen 2:0 Sieg.

Detlef bekam es nun mit dem eingewechseltem Bernd zu tun. Bernd hielt stark gegen einen stark werfenden Detlef, jedoch checkte Detlef schneller aus und siegte erneut mit 2:0.

In seinem letzten Spiel traf Birger auf Ködel (Im letzten Aufeinandertreffen, wurde Birger 2:0 von Ködel auseinandergenommen). In diesem Spiel konnte sich Birger diesmal behaupten und siegte glatt mit 2:0.

Michael erlag in seinem letzten Spiel dem Schnupf… ähm Marco und musste mit einem 0:2 vom Dartboard gehen.

Ernie konnte sich gegen Bernd glatt mit 2:0 durchsetzen.

Detlef und Jens zeigten ein richtig gutes Spiel. detlef setze sich mit 2:1 durch.

Operation Dart gewinnt gegen Werder Fighter mit 11:7 und 25:16 Sätzen.

Vielen Dank für den netten Abend.

In eigener Sache. Marco begrüßte mich recht „barsch“. Als die beiden Mannschaften das letzte Mal aufeinander trafen kochten die Emotionen, gerade bei mir, ein wenig hoch, weil viele „doofe“ Umstände aufeinander trafen. Ich reagiere in solchen Momenten ziemlich dämlich und möchte mich dafür bei Euch Werderanern entschuldigen. Ich bin ein extrem schlechter Verlierer und versuche daran zu arbeiten.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: